Katzen sind nicht nur pelzige Gefährten, sondern auch wahre Lehrmeister und Spiegel unserer Emotionen. Anders als wir Menschen sind sie frei von Ego, und in einer tiefen Bindung können sie mit uns in Resonanz treten, als würden sie unsere Gedanken und Gefühle spiegeln. Dieser liebesvolle Akt dient oft als Therapie, denn Katzen helfen uns, uns selbst zu erkennen und verborgene Emotionen ans Licht zu bringen.

Die subtile Kommunikation der Katzen erfordert von uns, genauer hinzusehen und unsere Spürwahrnehmung zu schärfen. In schwierigen Fällen manifestieren sich Verhaltensauffälligkeiten, die uns auffordern, Vertrauen zu schenken, zuzulassen und loszulassen. Durch diesen Prozess können wir uns selbst heilen und uns bewusster mit unseren eigenen Denk- und Verhaltensmustern auseinandersetzen.

Die Verbindung zwischen Katzenverhalten und menschlicher Gesundheit ist erstaunlich. Nehmen wir die Leber als Beispiel – nicht nur ein Organ, sondern ein Spiegel unserer Lebensführung und unserer emotionalen Zustände. In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) werden bestimmte Emotionen mit Organen in Verbindung gebracht, wobei die Leber mit Zorn und Wut assoziiert wird. Indem wir uns bewusst mit diesen Themen auseinandersetzen, können wir nicht nur die Gesundheit unserer Katzen, sondern auch unsere eigene verbessern.

Nach meiner jahrelangen Erfahrung mit Tierhaltern und deren Tiere ist es verblüffend, wie sehr manches Mensch – Tier – Gespann miteinander verwoben ist und sich dieselben Erkrankungen bei beiden widerspiegeln. Als erfahrene Tierpsychologin und Tierheilpraktikerin mit breitem Therapiespektrum und Möglichkeiten werden wir einen individuellen Weg mit neuen Ideen finden.

Ich stehe Ihnen gerne im Online-Videochat zur Verfügung, um gemeinsam neue Wege zu erkunden und auf Fragen zu antworten.

Kontaktieren Sie mich vorab – ich freue mich darauf, Sie und Ihre Lieblinge zu unterstützen!

Herzlichst, Sandra Lamprecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

17 − zwei =